Welcome to DH8WR Hompage

* * * * * * *

 ILLW 2015 ES-044Faro Corrubedo

 

 NUKA Lighthouse Keeper

EA1NT & EA1RG

EA1NK (CW) & Lorena

DH8WR (Digi)

15-08-2015. 04:00 local time

EA1RG, the engineer

EA1HNP Team Leader

 

Geschichte und Info.

Der Leuchtturm Corrubedo ist sehr wichtig für die maritime Sicherheit in dieser Region. Es gibt
sehr viele Untiefen in dieser Gegend die zum Teil auch weit von der Küste entfernt sind. Aus diesen
Grund wurde der Leuchtturm in den Jahren 1852-1854 auf einer Anhöhe im Süden in der nähe
Muros-Noja gebaut. Vom Standort der Leuchtturms sind die Lichter der beiden Leuchttürme
Finisterre und Cies klar zusehen. Der Leuchtturm hatte zuerst ein weißes Licht mit einer Reichweite
von 15 See-mailen. Der Leuchtturm wurde von zwei Leuchtturmwärtern überwacht. Für die
Markierung der Untiefen und Sandbänken die vom Kap ausgehen wurde 1882 ein roter Sektor
installiert. In den folgenden Jahren kam es vor das der Leuchtturm Corrubedo mit dem Leuchtturm
Salvora verwechselt wurde. In der Nacht vom 7-8 Dezember 1896 verunglückte das Passagier
Frachtschiff Salier das im Auftrag der Reederei Norddeutscher Loyd Bremen unterwegs nach Süd
Amerika war bei schwerer See in dieser Region um Corrubedo. Bei dieser tragischen
Schiffskatastrophe verloren alle 280 Passagiere und Besatzungsmitglieder ihr Leben. Im Jahr 1910
in der Nacht vom 11-12 Dezember ereignete sich wider eine schweres Schiffsunglück.
Die Palermo der Reederei Stoman aus Hamburg geriet in Seenot alle 24 Besatzungsmitglieder
verloren ihr Leben in der Region Baixos de Corrubedo. Aus diesem Grund setzte sich Deutschland
mit den spanischen Behörden in Verbindung mit der Bitte die Beleuchtungstechnik des Leuchtturms
Corrubedo zu modernisieren. Im Jahr 1934 wurde auf Antrag der Seefahrer die charakteristische
rote Farbe des Lichts geändert somit kann der Leuchtturm Corrubedo auch bei schlechter Sicht
nicht mehr mit dem Leuchtturm Salvora verwechselt werden. In den folgenden Jahren wurde der
Leuchtturm elektrifiziert und eine 1500 W Lampe und zwei Notstromaggregate installiert.
Später wurde der Leuchtturm modernisiert und entspricht nun den Vorschriften des Maritim Signal
Plans von 1985-1989.
 
 
nach oben